Glückliche Ostern! Tipps für schöne Feiertage Zuhause

Da wir dieses Jahr über die Osterfeiertage zu Hause bleiben sollen, empfiehlt es sich, die schönste Zeit im Frühjahr mit liebevoller Vorbereitung zu verbringen.

Wir haben für Sie und Ihre Familie ein paar Tipps vorbereitet, mit denen Sie die Feiertage ohne Langeweile verbringen können.

PS: Wenn Sie noch auf der Suche nach Osterdekoration oder Geschenk-Ideen sind, schauen Sie doch mal in unserer Kategorie Osterdekoration nach, dort erhalten Sie bis zum 13.04.2020 satte 50% Rabatt mit dem Rabattcode: HASE50. Wenn Sie zu Ostern für Ihre kleinen Lieblinge süße Kinderkleidung suchen, werden Sie in unserer Kategorie Osterglück bestimmt fündig. Viel Spaß beim Stöbern!

Süße Osterhasen zum Vernaschen

Backen mit der ganzen Familie macht immer Spaß und gerade jetzt kann dies für Abwechslung in den eigenen vier Wänden sorgen. Also auf die Plätzchen und los geht’s:

Folgende Zutaten brauchen Sie für die niedlichen Häschen:

  • 200 Gramm Butter, kalt und gewürfelt
  • 400 Gramm Mehl
  • 125 Gramm Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

Zunächst die Butter in Würfel schneiden und danach mit Mehl, Zucker, Butter und Salz zu einem Teig verkneten. Danach geht’s erst mal für 30 min in den Kühlschrank. Bis hier her doch ganz einfach, oder?

Nachdem der Teig eine halbe Stunde geruht hat, Backpapier auslegen und den Teig zwischen zwei Papierschichten sehr dünn ausrollen. Danach stechen Sie mit ihrem Hasen-Ausstecher oder einer anderen Schablone Hasen oder andere österliche Motive aus. Zum Schluss geht’s noch mal für kurze Zeit (ca. 15 min) in die Kühlung. Währenddessen schalten Sie doch schon mal ihren Backofen ein. Auf 175 Grad vorgeheizt, können dann die ersten Plätzchen sofort in den Ofen wandern.

Die Backzeit der Plätzchen beträgt je nach Ofen und Bräunungsgrad ca. 15 Minuten. Wahrscheinlich läuft ihnen schon jetzt das Wasser im Mund zusammen ;-), aber noch etwas Geduld. Die Plätzchen müssen zunächst auskühlen, bevor Sie diese dekorieren können.

Hierfür nehmen Sie einfach alles was Sie gerade Zuhause haben: Bunte Zuckerperlen, geschmolzene Schokolade, Lebensmittelfarbe – mit alle dem lassen sich kleine Kunstwerke erschaffen und ihre Kinde können sich voll und ganz kreativ entfalten.

Mhhhhhh…. Klingt das lecker!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachbacken.


Anleitung zum Küken basteln

Mit wenigen Mitteln können Sie mit Ihren Kindern süße Osterdeko basteln. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt wie das geht!

Dafür benötigen Sie:

  • Eierschalen
  • Gelbe Watte oder Wolle
  • Etwas rotes und schwarzes Papier oder Filzstoff
  • Schere, Klebstoff
  • Bleistift

Und so geht's:

  1. Die Eier oben mit einem Löffel anklopfen und eine kleine Öffnung aufbrechen. Eier leeren, auswaschen und trocknen lassen.
  2. Formen Sie aus der Watte kleine Kugeln. Diese sollten die Größe der leeren Eier haben, damit sie diese anschließend in die Eierschale legen können.
  3. Mit etwas Klebstoff kleben Sie die Watte-Kugeln in die Eierschale
  4. Zeichnen Sie auf den Filz Kreise für die Augen und eine Raute für die Schnäbel
  5. Schneiden Sie mit Ihrer Schere die Augen und die Schnäbel aus
  6. Mittels Klebstoff die Papier-Augen und Schnäbel auf die Watte kleben.

Unser Tipp:
Wenn Sie vorher etwas backen, können Sie die Eierschalen gleich ausspülen und zum Basteln verwenden. Oder andersherum, Sie bewahren das Eigelb und Eiweiß einfach für später zum Kochen oder Backen auf.

Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen und viel Freude mit den gebastelten Küken.

Ostereier natürlich färben

Wir verraten Ihnen, wie Sie mit einfachen Tricks echte "Ei"-Catcher zaubern und zwar aus natürlichen Hausmitteln. Statt Farbstoffe werden Hausmittel eingesetzt, die den Eiern eine neue Farbe verleihen. Das Farbspektrum reicht von Gelb, über Rot und Grün bis hin zu Blau. Natürliche Färbemittel haben den Vorteil, dass sie vollkommen unbedenklich sind. Also perfekt für hartgekochte Ostereier.

Gelbe Farbe:

Sie benötigen ca. ein halbes Kilo Zwiebelschalen (weiß). Diese für 15 Minuten mit 750 ml Wasser aufkochen. Dann die hartgekochten Eier hineingeben und so lange drin lassen, bis sie schön Gelb sind. Tipp: Um richtig knallig gelbe Ostereier zu bekommen, geben Sie einen Esslöffel Kurkuma dazu!

Rote Farbe:

Mit Rote Beete, Rotkraut oder roter Zwiebel werden Ihre Ostereier rot bzw. rosa. Dazu benötigen Sie eine frische Rote Beete (Achtung, färbt die Finger!), diese in grobe Stücke schneiden und im Topf mit 750 ml Wasser aufkochen, bis das Wasser ganz rot ist, dann die Eier darin färben, bis sie die gewünschte Farbe haben.

Grüne Farbe:

Grüne Ostereier bekommen Sie zum Beispiel durch Matetee. Dazu geben Sie einen gehäuften Teelöffel des grünen Pulvers in ca. 500 ml heißes Wasser und legen darin die Eier ein. Je nach Dauer des Farbbades ergeben sich unterschiedliche Gelb oder Grün-Färbungen. Bei höherem oder reinem Matcha-Anteil wird das Farbergebnis deutlich grüner.

Blaue Farbe:

Mit Blaubeersaft bekommen Sie blaue Ostereier. Dazu zerdrückten Sie ca. 150 Gramm Heidelbeeren oder Holunderbeeren und weichen diese für 2 Stunden in kaltem Wasser ein. Anschließend kochen Sie den Sud für 1 Stunde auf. Legen Sie die Eier für mindestens 2 Stunden in die Farbe und legen Sie diese anschließend zum Trocknen wieder auf Küchenpapier.

Unser Tipp:

Durch Essig oder Zitronensaftkonzentrat verlieren die Ostereiner ihre Farbe. So können Sie auch Muster in die Färbung prägen und für den richtigen Glanz, einfach ein bisschen Öl auftragen.

Viel Spaß beim Färben und lassen Sie sich die bunten Eier schmecken :)


Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie unseren Service weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.